Link zur CADCAM Programmierung GmbHDie Spezialeinstellungen
Zurück

Vorwärts

Rückwärts


Im Menü <Spezialeinstellungen> können Sie eine Vielzahl an Einstellungen für Ihre Konfiguration vornehmen.

Es unterteilt sich in die Bereiche <Spezialeinstellungen> und <Spezial Erweitert> .

In den Bildern unten sind die einzelnen Funktionen näher erläutert.

Spezialeinstellungen:

DIN zu HDH ...

HDH zu DIN

DIN zu Mazak

XYZ-Werte 5-stellig

TOOL zu T1

T-Aufruf alleine

Kommentar vor TOOL entfernen

Tool mit 0 erweitern

Steuerdatei für Röders

Steuerdatei für DMU

Führende 0 in Magazinplatz entfernen

Spezial erweitert ==>

Bedeutung:

Wandelt DIN ISO Programme in Heidenhain um.

Wandelt Heidenhain Programme in DIN ISO um.

Spezialanpassung für Mazak.

Hängt an dreistellige Koordinaten noch zwei Nullen an (X10.123 > X10.12300)

Wandelt alle TOOL Aufrufe in T1 (T010 > T1; TOOL CALL 10 > TOOL CALL 1)

Setzt den TOOl Aufruf alleine in eine Zeile.

Entfernt eventuell vorhandene Kommentarzeichen vor einem TOOL Aufruf.

Macht aus zum Beispiel aus T1 ein T01

Bindet eine Steuerdatei (*.bef) für die Röders - Fräsmaschine mit ein. Siehe auch Editor.

Bindet eine Steuerdatei (*.h) für die DMU - Fräsmaschine mit ein. Siehe auch Editor.

Entfernt Nullen im TOOL - Aufruf. (T001 > T1)

Öffnet weitere Spezialoptionen.

Spezial Erweitert:

Yasnac DNC...

TOOL - Aufruf bearbeiten. ..

WZ - Pos. ändern ...

Achsen skalieren ...

Vorsilbe Zieldatei. ..

UNIX Konvertierung

Schwesterwerkzeug ...

von Apt ==> DIN ISO

Steuerdatei für 2½ D ...

Radiuskorrektur für 2½ D ...

Bedeutung:

Spezialanpassung für die Yasnac.

Die Werkzeugaufrufzeilen können während der Konvertierung manuell bearbeitet werden.

Verändert die Werkzeugaufrufe nach einer Liste.

Hiermit kann man Bauteile vergrößert oder verkleinert fräsen.

Setzt eine definierte Zeichenfolge vor den Quelldateinamen. (1000.nc > pfm1000.p)

Konvertiert Fräsprogramme, die auf UNIX - Rechnern erstellt wurden nach Windows(DOS).

Definiert Schwesterwerkzeuge anhand einer Liste.

Wandelt APT Source Code in DIN ISO um.

Bindet eine Steuerdatei (*.2D) zum Konvertieren von 2½D Programmen  mit ein. Siehe auch Editor.

Schreibt eine Radiuskorrektur wie z. B. RR und RL in ein 2½D Programm.